eHRAF World Cultures (Human Relations Area Files)

8. Mai 2009 – 08:35 Matthias MĂŒller (2028x aufgerufen) |

Das im Jahre 1949 an der Yale UniversitĂ€t gegrĂŒndete Human Relations Area Files (HRAF) ist ein gemeinnĂŒtziges internationales Konsortium fĂŒr Bildungs- und Forschungsinstitutionen.  HRAF macht es sich zur Aufgabe, die vergleichende weltweite Studie von Kultur, Gesellschaft und Verhalten zu erleichtern.

Die Datenbank eHRAF World Cultures enthĂ€lt derzeit ca. 500.000 Seiten. Über 200 Völker bzw. ethnische Gruppen werden auf der Basis verschiedener Quellen indiziert. Zugrunde liegen in Form von ethnographischen Monographien, AufsĂ€tzen und Manuskripten veröffentlichte Feldforschungsdaten, die als „PrimĂ€rdaten“ genutzt und nach einem hochkomplexen und differenzierten System bis auf die Ebene einzelner AbsĂ€tze sachlich erschlossen werden. Die Erschließung erfolgt nach dem „Outline of Cultural Materials“ (OCM), das ĂŒber 700 verschiedene Klassifikationselemente enthĂ€lt. DarĂŒber hinaus ist eine Stichwortsuche auf Volltextebene möglich.  Die Datenbank wird laufend aktualisiert.

Es gibt einen Quick User Guide, den man vor der Recherche lesen sollte.

eHRAF wird von der Deutscen Forschungsgemeinschaft (DFG) als Nationallizenz finanziert.

Sei der erste!

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com