American Physiological Society – APS Journal Legacy Content

25. Mai 2010 – 15:31 Matthias MĂĽller (1807x aufgerufen) |

Die American Physiological Society (APS) hat sich der wissenschaftlichen Ausbildung und Forschung sowie der Verbreitung des Wissens im Bereich der Physiologie verschrieben. 1887 hatten gerade mal 28 Wissenschaftler diese Idee, heute sind es ĂĽber 10.000 Mitglieder.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat im Rahmen der Nationallizenzen die Archive von zwölf der sehr angesehenen Zeitschriften dieser Fachgesellschaft beschafft. Hier eine Liste mit den Archivierungszeiträumen:

  • American Journal of Physiology, 1.1898 – 231.1976
  • American Journal of Physiology. Cell Physiology, 232.1977 – 273.1997A
  • American Journal of Physiology. Endocrinology and Metabolism, 232.1977 – 273.1997
  • American Journal of Physiology. Gastrointestinal and Liver Physiology, 232.1977 – 273.1997
  • American Journal of Physiology. Heart and Circulatory Physiology, 232.1977 – 273.1997
  • American Journal of Physiology. Lung Cellular and Molecular Physiology, 257.1989 – 273.1997
  • American Journal of Physiology. Regulatory, Integrative and Comparative Physiology, 232.1977 – 273.1997
  • American Journal of Physiology. Renal Physiology, 232.1977 – 273.1997
  • Journal of Applied Physiology, 1.1948 – 81.1996
  • Journal of Neurophysiology, 1.1938 – 76.1996
  • News in Physiological Sciences, 1.1986 – 12.1997
  • Physiological Reviews, 1.1921 – 77.1997
Sei der erste!

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com