UNESCO präsentiert Open Access Portal

30. Mai 2012 – 09:54 Matthias Müller (1265x aufgerufen) |

Das  Global Open Access Portal (GOAP) wurde in der Generalkonferenz der UNESCO Ende des letzten Jahres offiziell vorgestellt. Dabei soll in kurzer Form möglichst aktuell, weltweit – aber auf einzelne Länder runtergebrochen – die Rolle von Open Access  (OA) dargestellt werden.

Bei Ländern, die schon weiter mit OA sind, werden wichtige Erfolgsfaktoren und positiv wirkende Begleitumstände vorgestellt, bei Ländern, die noch am Anfang stehen,  werden wichtige „Player“ benannt sowie Hindernisse und unterstützende Faktoren bei der Entwicklung von OA. Mittlerweile bietet das Portal Berichte zu 148 Ländern und verlinkt zu über 2.000 Initiativen und Projekten in den Mitgliedsstaaten.

GOAP bietet folgende Features:

  • Für jedes Land knapp aufbereitet: Informationen zum Stand von OA
  • Wichtige Organisationen aus den Mitgliedstaaten, die sich für OA engagieren
  • Thematische Schwerpunktbereiche für OA
  • Wichtige Veröffentlichungen zu OA aus verschiedenen Regionen der Welt
  • Kritische Beurteilung der wesentlichen Hürden für OA in jedem Land
  • Potential von OA in den Mitgliedsstaaten
  • Wichtige Informationen zu Finanzierung und Rechtsfragen
  • Links zu OA-Initiativen weltweit

 

Eine Person findet diesen Beitrag gut.

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com