IEEE Xplore – erst mal im Kleinen

16. Juni 2016 – 15:42 Matthias MĂĽller (692x aufgerufen) |

IEEEDas Institute of Electrical and Electronics Engineers (kurz IEEE, sprich: ItripleE) ist für E-Techniker und Informatiker, international gesehen, der Olymp. Die IEEE Conference Proceedings oder die IEEE Transactions spielen in der ganz obersten Liga mit. IEEE Xplore Digital Library ist eine Datenbank, die folgenden Inhalt präsentiert:

  • 170+ journals
  • 1,400+ conference proceedings
  • 5,100+ technical standards
  • Approximately 2,000 eBooks
  • 400+ educational courses

Die Datenbank wird täglich aktualisiert, monatlich werden 25.000 neue Dokumente eingespielt. Mittlerweile kann man kostenlos nach 3,9 Millionen Dokumenten recherchieren und hat (kostenpflichtig)  Zugriff auf ca. 3,5 Millionen Volltexte (natürlich nicht im Saarland). Zusätzlich zum IEEE gibt es noch weitere Partner, die Teile ihrer Veröffentlichungen auch über IEEE Xplore Digital Library anbieten (z.B.IET, IBM, ACM, MIT und nicht zuletzt der VDE Verlag), wobei die Conference Papers hier eine wichtige Rolle spielen.

An dieser Stelle sollte man klarstellen, dass die Volltexte ihren (ein Mensch vom IEEE würde sagen: verdienten) Preis haben, der auch in Gegenden ohne Schuldenbremse als teuer eingestuft wird. Deshalb bleibt für uns die kleine Lösung: die kostenlose Datenbank. So wissen wir, was man lesen könnte, wenn das Saarland endlich groß geworden ist.

Ich will hier auf den ĂĽblichen Schalke-Hinweis verzichten. Probieren Sie es aus.

4 Personen mögen diesen Beitrag

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com