Drohnen, Text Mining, Assessment und vieles mehr: NASA stellt Software Open Access bereit

6. März 2017 – 12:05 Ulrich Herb (418x aufgerufen) |

Die US-amerikanische Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (kurz NASA) stellt Prgrammcode entgeltfrei und teils offen (sprich als Open Source Software) bereit, dies berichtet unter anderem das Online-Magazin Techcrunch. Da bereits seit längerer Zeit Open Access nicht nur als entgeltfreie VerfĂĽgbarmachung wissenschaftlicher Texte, sondern auch mit öffentlichen Mitteln erstellter Software oder Daten verstanden mit, bietet die NASA ein schönes Beispiel fĂĽr den Open Access zu Forschungssoftware. Der Software-Katalog ist unter https://software.nasa.gov/ zu finden und bietet in der „Advanced Search“ zahlreiche Möglichkeiten zur präzisen Recherche.  Der Katalog kennt diese thematischen Untergliederungen:

Die Übersicht beweist: Die bereitgestellte Software dient nicht nur der Steuerung komplexe Objekte wie Drohnen oder Raumschiffe, es finden sich auch Werkzeuge, die in ganz anderen Bereichen relevant sind, z.B. bei 3D-Modellierung und Textmining (etwa das Semantic Text Mining and Annotation for Information Extraction and Trend Analysis Tool) oder Anwendungen wie das  Integrated Cognitive Assessment Tool, das Personalverantwortlichen bei der Einschätzung helfen soll, ob eine Person mit einer speziellen Aufgabe betraut werden kann.

AdChoices

3 Personen mögen diesen Beitrag

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com