Einzug der philologischen Bibliotheken in das Gebäude der SULB – oder – Aus der Not eine Tugend machen

7. August 2017 – 14:46 schae (1520x aufgerufen) |

In den nächsten Monaten stehen umfangreiche Veränderungen in unserem Hause an, denn die philologischen Bibliotheken der Romanistik, Anglistik und Germanistik werden aufgrund der Gebäudesituation von C5 2 und C5 3 in das Gebäude der SULB einziehen. Die Bibliothek der angewandten Sprachwissenschaft soll dann Mitte 2020 folgen.
Glücklich war niemand mit dieser Lösung, aber wie heißt es so schön: Wat mutt, dat mutt!
Und so haben wir uns mit den Kolleginnen und Kollegen aus den betroffenen Institutsbibliotheken zusammengesetzt und versucht die beste Lösung für die Gesamtheit unserer Nutzerinnen und Nutzer zu finden.

Am Ende dieses Mammutprojekts werden:
•  die Bücher des bisherigen Freihandbestandes größtenteils im geschlossenen Magazin aufgestellt sein.
•  die Bücher der Lehrbuchsammlung im 1. Untergeschoß zu finden und dort weiterhin selbst ausleihbar sein.
•  die wichtigsten Bestände der Romanistik mit der eigenen Systematik im Raum der jetzigen Lehrbuchsammlung zu finden sein.
•  die wichtigsten Bestände der Anglistik mit der eigenen Systematik in den bisherigen Räumen Lesesaal 2 und Lesesaal 3 zu finden sein.
•  die wichtigsten Bestände der Germanistik mit der eigenen Sytematik im 1. OG (jetziger Infosaal 2 und Lesesaal 4) zu finden sein.
•  die wichtigsten Bestände der Angewandten Sprachwissenschaften mit der eigenen Systematik auf der Galerie im Lesesaal 1 zu finden sein.

Alle Bestände, die nicht mehr in den frei zugänglichen Benutzungsräumen untergebracht werden können, werden in geschlossenen Magazinen aufgestellt und können zukünftig zum Lesen oder Ausleihen an die Theken bestellt werden.

Im Gebäude der SULB heißt es nun erst einmal PLATZ SCHAFFEN

Wir verkaufen deshalb ab sofort in einer Sonderaktion unseren gesamten Restbestand ausgeschiedener Bücher (Naturwissenschaften vorwiegend Mikrobiologie, Jura, Sprach- und Literaturwissenschaften) größtenteils für 1,- Euro pro Buch.

10 Personen mögen diesen Beitrag

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com