Sigmund Freud digital

14. September 2017 – 10:33 Matthias MĂĽller (90x aufgerufen) |

Die Library of Congress hat aus einem groĂźen Fundus von 48.600 EinzelstĂĽcken eine digitale Kollektion mit ĂĽber 2.000 Dokumenten zu Sigmund Freund in enger Zusammenarbeit mit den Sigmund Freund Archives (SFA) zusammengestellt.

Die Digitalisate dokumentieren Freuds Begründung der Psychoanalyse, die Weiterentwicklung der psychoanalytischen Theorie, die Verfeinerung der klinischen Technik und die Zunahme seiner Anhänger und Kritiker. Viele Facetten von Freuds Leben und Werk werden reflektiert. Dabei werden Themenbereiche wie Beziehungen zu Familie, Freunden und Kollegen wie auch die Zusammenarbeit mit psychoanalytischen Gesellschaften und seine Perspektiven zur analytischen Ausbildung beeleuchtet.

Sparen Sie sich den Flug nach Amerika und blättern Sie vom Schreibtisch (oder vom Sofa) aus in Freuds Werken.

Quelle: Scout Report

2 Personen mögen diesen Beitrag

Teile mit anderen
twitter Logofacebook LogoXing iconGoogle +1 icon
Symbole von http://www.wpzoom.com