Warum Forschungsdatenmanagement? Hinweis auf Vorgaben im Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 und eine Handreichung zu Forschungsdaten

6. April 2018 – 08:34 Ulrich Herb (456x aufgerufen) |

Forschungsförderer verpflichten Drittmittelempfänger zusehends zum Teilen ihrer Forschungsdaten, zumindest aber zur professionellen Datenhaltung und zur Formulierung von Forschungsdatenmanagementplänen.  Wer z.B. Mittel aus dem EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 (H2020) bezieht, muss seit 2017 Forschungsdaten mit Projektbezug Open Access verfĂĽgbar machen. Genauer: Projektteilnehmer mĂĽssen …

  • einen Datenmanagementplan (DMP) entwickeln und auf dem neuesten Stand halten,
  • Daten in einem Forschungsdaten-Repository zusammen mit beschreibenden Metadaten sowie der Dokumentation und den Werkzeugen, die zum Verständnis, zur Validierung und Wiederverwendung der Daten erforderlich sind, publizieren,
  • sicherstellen, dass Dritte frei darauf zugreifen, sie nutzen, vervielfältigen und verbreiten können.

Um den H2020-Vorgaben zu genügen, muss das zur Publikation gewählte Daten-Repositorium in der Datenbank re3data gelistet sein. Re3data, das Registry of Research Data Repositories, bietet eine Übersicht an Daten-Repositorien. Prinzipiell ist die Nutzung eines fachlichen einschlägigen Daten-Repositoriums ratsam, sollte keines bereitstehen, ist die Publikation auf Zenodo zu empfehlen. Zenodo, ein vom CERN betriebenes Repositorium, ist eine technisch sehr gut ausgestattete Publikationsoption für Texte, Daten und Software.

Anfang März publizierte nun die Arbeitsgruppe Forschungsdaten der Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen eine Handreichung zum Thema Forschungsdatenmanagement.  Die Publikation ist verfügbar unter: http://doi.org/10.2312/allianzoa.029. Sie gibt Einblick in die folgende Themen:

  • Definition und Lebenszyklus von Forschungsdaten
  • GrĂĽnde fĂĽr Forschungsdatenmanagement
  • Datenmanagementpläne
  • Speicherung von Forschungsdaten
  • Offene Daten
  • Datenzitationen
  • Recherche von Forschungsdaten

Weitere Informationen der AG Forschungsdaten  der Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ finden sich unter: https://www.allianzinitiative.de/archiv/forschungsdaten/

 

 

6 Personen mögen diesen Beitrag