Auf den Spuren der Suchmaschinen

3. Mai 2018 – 11:13 Ulrich Herb (569x aufgerufen) |

von User Hahc21, verfügbar unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ via Wikimedia Commons

„BackRup?  Kenn‘ ich nicht!“ – nicht so eilig, zumindest den Nachfolger der 1996 gelaunchten Suchmaschine kennen Sie: Google. Apropos: Seit wann gibt es Google eigentlich? Ja, ja, gefĂĽhlt seit 1702, nein, das kann nicht sein, da Googles Vorgänger erst 1996 online ging, das wissen Sie ja jetzt. Machen wir’s kurz: Die Suchmaschine Google existiert seit 1997, im Jahr 2004 adelte man das Verb „googlen“ durch Aufnahme in den Duden, „Ego-Googlen“ wurde dann 2009 die gleiche Ehre zuteil.

Weiter im Text: Können Sie neben Google fĂĽnf Suchmaschinen aus der Zeit vor dem Jahr 2000 nennen? Im Plausch mit einem Kollegen kamen wir spontan auf Altavista, Yahoo, Lycos, Fireball – gerade mal vier. Allerdings gab es unter anderem auch noch Infoseek, Dogpile, Metacrawler, Aliweb, Northern Light und die mir bislang unbekannte, allerdings phasenweise öffentlich geförderte Suchmaschine Blinde Kuh.

Hätten Sie’s gewusst? Vermutlich nicht. Ginge mir ähnlich, allerdings kenne ich zum GlĂĽck das Poster „Auf den Spuren der Suche – die Geschichte der Suchmaschinen“ bereitgestellt vom Suchmaschinen-Experten Prof. Dirk Lewandowski von der Hochschule fĂĽr Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg – und das verrät allerlei Interessantes zum Thema Webtechnologie und Suchmaschinen. Hier finden sich entlang eines im Jahr 1990 startenden Zeitstrahls Entwicklungen und Ereignisse aus den Bereichen (Suchmaschinen-)Anbieter, Technik und Wirtschaft. Und so erfahren Betrachter vieles, was mitunter ĂĽber die Suchmaschinenhistorie hinausgeht, z.B.

  • wann der legendäre PageRank Googles zum Patent angemeldet wurde (1997),
  • wann in Deutschland DSL eingefĂĽhrt wurde (1999),
  • wann Skype startete (2003),
  • wann die Google-Aktie erstmal höher als die IBM-Aktie notierte (2006),
  • wann das  iPhone eingefĂĽhrt wurde (2007)
  • wann erstmals ein sprachbasierter Assistent angeboten wurde (SIRI, 2011).

Möchten Sie bei Ihren Bekannten und Verwandten endlich als digital native und nicht länger als digital naiv gelten? Dann tun Sie es mir gleich – laden Sie sich von der oben verlinkten Seite das besagte Poster herunter, drucken Sie es aus und lernen Sie es auswendig. Wenn Sie diese sehr hĂĽbsch gestaltete Darstellung aus unerfindlichen GrĂĽnden nicht ausdrucken möchten oder Ihr Drucker partout kein Format DIN A0 ausgibt, besuchen Sie uns doch in der SULB, wo Sie das Opus im Infosaal bestaunen können.

Wem das immer noch nicht genügt, dem sei der folgende Beitrag Dirk Lewandowskis empfohlen, in dem er auch näher auf Suchmaschinentechnologie eingeht:

Lewandowski, D.: Suchmaschinen. In: Kuhlen, R.; Semar, W.; Strauch, D.: Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. Berlin: de Gruyter, 2013. S. 494-508. https://doi.org/10.1515/9783110258264.494

 

12 Personen mögen diesen Beitrag