Nach Open Access jetzt Open Innovation

10. Juni 2009 – 15:31 Matthias MĂĽller (2300x aufgerufen) |

Nature und InnoCentive eröffnen den nature.com open innovation pavilion

Nature hat zusammen mit InnoCentive den nature.com open innovation pavilion gestartet. Jetzt können die Leser von Nature an Forschungs- und Entwicklungswettbewerben mitmachen.Der nature.com open innovation pavilion hat sich bessere wissenschaftliche Zusammenarbeit und offene Innovation zum Ziel gesetzt.

Firmen und Non-profit-Unternehmen (in diesem Kontext Seeker genannt) können Wettbewerbe für die Gebiete Lebenswissenschaften, Physik und klinische Medizin auf dieser neuen Plattform ausloben. Wissenschaftler und andere interessierte Personen und Gruppen können  (Geld-)Preise gewinnen, indem sie ihre Expertise bei wichtigen Problemen anwenden und die Grenzen ihrer Kreativität ausreizen.

Nur so als Beispiel:

  • Wer das Wachstum von Sojabohnen-Schösslingen beschleunigt, kann 10.000 $ einstreichen.
  • 20.000 $ gibts fĂĽr folgende Aufgabe: The Seeker is looking for an efficient chromosome doubling method in plants and in particular, methods to maximize and synchronize cell division in plants. This is a Theoretical Challenge that requires only a written proposal to be submitted.
  • Das derzeitige Topangebot, 50.000 $: The Seeker is looking for experimental ways to avoid ion condensation in highly charged, crosslinked hydrogels.

Wenn Sie jetzt schon eine Idee haben, dann hurtig zum Pavillon und weg mit der guten Idee.

Sei der erste!