Sommerpause …

27. Juli 2009 – 08:32 schae (5718x aufgerufen) |

… aber nicht f√ľr die Menschen vom Bau, denn die geplante Fertigstellung des Umbaus im 4. Quartal des n√§chsten Jahres kommt schneller als man denkt.

Die maroden Gebäudeteile sind abgerissen, die Löcher sind gebuddelt. Jetzt wird mit dem Aufbau der neuen Gebäudeteile begonnen.

Von der Stra√üe aus gesehen an der linken Geb√§udeseite kann man schon deutlich den Rohbau f√ľr den sp√§teren Verbidungsgang zum unterirdischen Magazin hinter dem Lesesaal sehen. Das „Quadrat“ auf der linken Seite des Bildes zeigt das Fundament des Fahrstuhles, √ľber den im neuen Geb√§ude Rollstuhlfahrer bequem das zuk√ľnftige Freihandmagazin im 1. UG und den Infobereich im 1. OG erreichen k√∂nnen.

Hier noch ein Bild des zuk√ľnftigen Verbindungsganges – etwas n√§her dran am Objekt.

An der Vorderfront der Bibliothek wird derzeit das Fundament f√ľr den vorderen Geb√§udeteil gelegt.

Beton wird gegossen …

… und ger√ľttelt.

Dort wo die Fläche bereits glatt betoniert ist, wird im 1. UG das Freihandmagazin untergebracht sein.

Die noch freie, „vergitterte“ Fl√§che zeigt die Grundfl√§che der Fotostelle, die zuk√ľnftig auf zwei Etagen direkt neben dem Haupteingang untergebracht sein wird. Die Fotostellenr√§ume im EG werden f√ľr unsere Nutzer zug√§nglich sein, die internen Arbeitsr√§ume befinden sich direkt darunter im Keller.

Im noch vorhandenen Altbau tut sich weniger, soweit das f√ľr einen Baulaien zu erkennen ist. Lediglich die Decken des ehemaligen Katalogsaales und der Eingangshalle sind bis auf die Basis zur√ľck gebaut. Man sieht jetzt deutlich die Konstruktion der Lichtkuppeln.

Und im Lesesaal wurden schon √ľberfl√ľssige Wand√∂ffnungen verschlossen.

Noch sieht innen also alles ziemlich leer und „roh“ aus und noch kann man seinen Frust ungestraft auf leeren W√§nden los werden. In einem Jahr wird dies nicht mehr m√∂glich sein.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]