Open-Access-Bücher im Nomos-Verlag publizieren

16. Oktober 2018 – 11:12 Ulrich Herb (155x aufgerufen) |

Open Access wurde lange Zeit allein mit dem Publizieren von Journalartikeln in Verbindung gebracht, jedoch wenden sich Verlage mittlerweile verstärkt auch dem Publizieren von Büchern im Open Access zu. Zu diesen Verlagen zählt auch der Nomos-Verlag, dessen Konditionen für Open-Access-Werke hier einzusehen sind.

Um einen Eindruck zu vermitteln: Die Publikationsgebühr liegt für ein Buch mit bis zu 200 Seiten bei paralleler Open-Access- und Print-Publikation bei brutto 4.522 €, bei einer rein elektronischen Open-Access-Version bei 5.474 € brutto. Nomos betont zudem seinen hohen Qualitätsanspruch, der sich unter anderem in einem strengen Begutachtungsverfahren, der Publikation einzig mit sehr guten Noten bewerteter Dissertationen oder anderer Qualifikationsarbeiten, der Betreuung von Schriftenreihen durch renommierte WissenschaftlerInnen sowie den Einsatz von LektorInnen, die üblicherweise über eine akademische Qualifikation in ihrem jeweiligen Fachbereich verfügen, manifestiere. Weitere Informationen zur Qualitätsicherung der Buchpublikationen bei Nomos finden Sie unter https://www.nomos.de/verlagsrichtlinien/.

InteressentInnen erhalten weitere Informationen unter open-access@nomos.de.

 

0