European Open Science Cloud ist online: Open Access für Forschungsdaten

3. Dezember 2018 – 10:32 Ulrich Herb (144x aufgerufen) |

Am vorletzten Freitag wurde die European Open Science Cloud (EOSC) ins Leben gerufen, die Forscherinnen und Forschern die Speicherung, Analyse und Wiederverwendung von Forschungsdaten für Forschung und Lehre ermöglicht. Diese Europäische Cloud für offene Wissenschaft stellt ein Gemeinschaftsprojekt der EU-Kommission sowie der Mitgliedstaaten dar. Die Cloud will den FAIR-Prinzipien der Open Science gerecht werden, hier sollen Daten findable, accessible, interoperable und re-useable bereitgestellt werden. Auch die Daten ergänzende Software, Protokolle oder andere Forschungsressourcen sollen dort zu finden sein. Die EOSC wurde bereits  im Frühjahr 2016 in Angriff genommen. Derzeit sind noch nicht alle Funktionen der EOSC aktiv, die gesamten Dienste sollen 2020 nutzbar sein. Vorrangiges Ziel ist jedoch nicht die zentrale Speicherung der Daten, sondern bestehende Daten-Infrastrukturen zusammenzuführen und deren Standards zu vereinheitlichen, so dass z.B. kollaborative Nutzung und das Teilen von Daten erleichtert werden.

0